head_overlay

kopfbild

Stuttgarter Erklärung
Waldorfschulen gegen Diskriminierung

Die Freien Waldorfschulen leisten bei der Wahrnehmung ihrer erzieherischen Aufgabe im Geiste der Menschenrechte einen Beitrag für eine Gesellschaft, die auf dem solidarischen Zusammenleben aller Menschen beruht.
Als Schulen ohne Auslese, Sonderung und Diskriminierung ihrer Schüler:innen sehen sie alle Menschen als frei und gleich an Würde und Rechten an, unabhängig von ethnischer Zugehörigkeit, nationaler oder sozialer Herkunft, Geschlecht, Sprache, Weltanschauung oder Religion.

Die Anthroposophie als Grundlage der Waldorfpädagogik richtet sich gegen jede Form von Rassismus und Nationalismus. Die Freien Waldorfschulen sind sich bewusst, dass das Gesamtwerk Rudolf Steiners vereinzelt Formulierungen enthält, die von einer rassistisch diskriminierenden Haltung der damaligen Zeit mitgeprägt sind. Die Waldorfschulen distanzieren sich von diesen Äußerungen ausdrücklich. Sie stehen im vollständigen Widerspruch zur Grundausrichtung der Waldorfpädagogik und zum modernen Bewusstseinswandel.

Weder in der Praxis der Schulen noch in der Lehrer:innenausbildung werden rassistische oder diskriminierende Tendenzen geduldet. Die Freien Waldorfschulen verwahren sich ausdrücklich gegen jede rassistische oder nationalistische Vereinnahmung ihrer Pädagogik und von Rudolf Steiners Werk.

Aus diesem Selbstverständnis arbeiten die Freien Waldorfschulen seit ihrer Gründung 1919. Waldorfpädagogische Einrichtungen engagieren sich heute weltweit in den unterschiedlichsten kulturellen, politischen, sozialen und religiösen Kontexten.

Verabschiedet von der Mitgliederversammlung des Bundes der Freien Waldorfschulen am 20. November 2020.
Eine frühere Version der Erklärung wurde am 28. Oktober 2007 in Stuttgart verabschiedet.

 

Lothar Schueltken SchnockLothar Schueltken Schnock
pädagogischer Vorstand:
Marianne Decamps und Lothar Schültken-Schnock

Lothar Schueltken Schnock
geschäftsführender Vorstand: 
Jürgen Günther

Satzung des Schulvereins (PDF)

Die Schulleitung vertritt die Schule nach innen und außen. Sie hat die Aufgabe, die Schule im Sinne des Kollegiums und des Schulganzen zu führen. Ihre Arbeitsweise ist die horizontale Führung.

Viele Alltagsgeschäfte und organisatorische Anforderungen müssen erledigt werden. In allen Angelegenheiten, die auf den bekannten Wegen nicht gelöst werden können, will die Schulleitung für Schüler, Lehrer und Eltern ein zuverlässiger Ansprechpartner sein. Sie fühlt sich dem Geist der Waldorfpädagogik verpflichtet: im Mittelpunkt steht der sich stets entwickelnde Mensch. Den aktuellen Fragestellungen möchte sie sich aufmerksam zuwenden, um die Schulgemeinschaft zu unterstützen und die in ihr sich offenbarende Zukunft mitzugestalten.

Lothar Schueltken SchnockLothar Schueltken Schnock
Schulleiterin und Stellvertreterin:
Marianne Decamps, Christiane Rieping

Regelmäßig treffen sich die Klassensprecher*innen und Schülersprecher*innen. Sie besprechen klassen- oder schulübergreifende Themen, planen Veranstaltungen und besuchen überregionale Tagungen für Schülervertreter*innen. Diese Themen tragen sie anschließend zurück in die einzelnen Klassen und informieren oder besuchen die Lehrer*innenkonferenz. So haben Schüler*innen und Lehrer*innen die Möglichkeit sich in ihren Selbstorganisationsaufgaben wahrzunehmen und auszutauschen. 

Elternvertreterin ist: Astrid Hein

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0 25 82 - 99 18 18

Hauptaufgabe des Beirates ist eine konstruktive Zusammenarbeit mit dem hauptamtlichen Schulvorstand, der auch durch den Beirat bestellt wird. Der Beirat übernimmt Kontrollfunktionen, beispielsweise bei höheren Geldausgaben, er dient aber vor allem als ein erweitertes Beratungsgremium für den Schulvorstand, um wichtige Entwicklungen für die Schule zu bedenken, aber auch um Entwicklungen, die sich im Inneren oder auch im Äußeren der Schule andeuten, an den Vorstand heran zu tragen und gemeinsam zu bewegen. Im Beirat arbeiten Eltern und Lehrer gemeinsam auf Augenhöhe zusammen. Der Beirat des Schulvereins besteht aus mindestens fünf und höchstens sieben Vereinsmitgliedern aus dem Lehrerkollegium und der Elternvertretung. Er bestellt die pädagogischen Mitglieder des Vorstands auf Vorschlag des Lehrer*innenkollegiums sowie das kaufmännische Mitglied des Vorstands und berät den Vorstand. Der Beirat berät sich regelmäßig. Außerdem trifft er sich alle zwei bis drei Monate zur gemeinsamen Arbeit mit dem Schulvorstand.

Derzeit bilden diese Menschen den Beirat:

Beirat,FustBeirat,FustBeirat,Fust
Für die Eltern:
Eberhardt Bonse, Daniel Fust und Tim Tewes

Beirat,FustBeirat,Fust

Für die Lehrer:innen:
Sabine Golz und Eva Schulte-Nölle
Ansprechpartnerin ist Frau Schulte-Nölle

Geschäftsordnung des Beirats vom 22.4.2021

Die Menschen unserer Schule

Vorschulkinder, Schüler, Eltern, Mitarbeiter und natürlich die Lehrer bilden unsere Schulgemeinschaft. Sie organisieren sich in Arbeitskreisen, bilden den Schulverein und den Förderverein, stellen die Schulführung und erfüllen die Schule mit täglichem Leben.

Unsere Schule ist selbstverwaltet. Wichtige Aufgaben werden daher von Arbeitskreisen übernommen, die aus Eltern und Beschäftigten der Schule bestehen. Die Teilnahme ist freiwillig und eine gern wahrgenommene Gelegenheit, aktiv am Gedeihen unserer Schule mitzuwirken.

Arbeitskreis Öffentlichkeit
Andrea Witte, 02 51 - ‭67 42 415‬
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Basarkreis
Sylvia Reuter 0157 3 - 463 68 83
Agnes Rost, 0 25 04 - 9 22 86 17
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Instandhaltungskreis (ehemals Baukreis)
NN
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fahrkreis
Christiane Weißen, 0 25 82 - 99 18 18
fDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Feierkreis
Nicole Tewes, 0 25 82 - 99 18 18
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Finanzkreis
Friedel Gerling, 0 25 82 - 99 18 18
bDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kreativkreis
Verena Hahn, 0170 - 9 01 64 42
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inklusionskreis
Renate und Martin Fockenbrock, 0175 - 3 73 42 73
iDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mensakreis
Rainer Bergmann, 0160 - 8 06 19 19
mDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufnahmekreis
Bettina Brockmann, 0 25 82 - 99 67 88
bDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Koordinierungsstelle


An unserer Schule gibt es ab August 2023 eine Koordinierungsstelle, deren Aufgabe darin besteht, Ideen und Impulse der Schulgemeinschaft aufzugreifen, Menschen miteinander zu vernetzen und die Umsetzung der vielfältigen Vorhaben unterstützend mit voranzubringen.

Satzungen, Protokolle, Beitrittserklärung >

IMG 9473

Mitgliederversammlung in der Mensa: Abstimmung

FWSE-JK-MV-15-61Der Vorstand (v.l.n.r.):
Jürgen Günther
Carina Reupke

Johann Skrobanek

Der Waldorf-Förderverein tritt für die Förderung und Pflege eines freien öffentlichen Bildungswesens auf der Grundlage der Waldorfpädagogik ein. Er betreibt den Aufbau, die Unterhaltung sowie die finanzielle Unterstützung der dazu dienenden Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Erwachsenenbildungsstätten. Das sind aktuell die Freie Waldorfschule Everswinkel und der Waldorfkindergarten Hollerbusch in Everswinkel. Er dient dem ständigen Gedankenaustausch und der Zusammenarbeit zwischen Menschen, die in der Waldorfpädagogik und ihren geisteswissenschaftlichen Grundlagen, sowie in der Förderung der pädagogischen Ausbildung ein berechtigtes Anliegen sehen.

Zu seinen Aufgaben gehören auch die wissenschaftlich-pädagogische Forschung sowie die Information einer breiten Öffentlichkeit über das Motiv und die Zielsetzung des Fördervereins.

Der Waldorf-Förderverein setzt sich die Ziele:

  • das Gemeinschaftsleben zu fördern
  • die Erziehungs- und Bildungsarbeit zu fördern
  • die erforderlichen Räumlichkeiten bereit zu stellen
  • Materialien für den Unterricht zu ermöglichen, die vom Schulträger nicht finanziert werden können, insbesondere im Bereich der waldorfspezifischen Fächer wie Eurythmie, Handwerk und Kunst, Musik, Gartenbau und Landwirtschaft
  • Klassen- und Studienfahrten zu bezuschussen
  • Familien im Stillen finanziell zu unterstützen.

Mit Hilfe des Fördervereins können viele Bereiche zum Wohl des Kindes unterstützt werden. 

Jede*r, welche*r die Aufgaben des Fördervereins unterstützen möchte, kann Mitglied werden. Die Höhe des Beitrages ist frei wählbar.  

Mitglied im Verein werden Sie, indem Sie u.a. Beitrittserklärung ausfüllen und dem Förderverein zukommen lassen. Auch spontane finanzielle Einzelspenden oder Sachspenden werden gern angenommen. Der Förderverein ist als gemeinnütziger Verein anerkannt und Ihre Spende steuerlich abzugsfähig. Eine Spendenquittung wird selbstverständlich auf Wunsch ausgestellt.

 Einmal im Jahr findet eine Mitgliederversammlung statt, in der die zukünftigen Aktivitäten des Vereins geplant und Rechenschaft für das vergangene Jahr abgegeben wird. Der Vorstand, der über die finanzielle Unterstützung entscheidet, wird für die Dauer von drei Jahren gewählt und tagt in der Regel monatlich.

Sitzungsprotokolle beider Vereine (Log-in-Bereich) >


 Unsere Schule und der Förderverein werden unterstützt von:

Logo-AktionMensch

.

Pinwand


Initiativ-Bewerbungen sind willkommen!


FWSE ToT 24.1 PLKDer Maimarkt
unserer befreundeten
Waldorfschule Lienen




Stuttgarter Erlärung – Waldorfschulen gegen Rassismus


 

 

Kalender

Mo, 22.04.24 19:00
EA 2. Klasse

Fr, 26.04.24 00:00
schulfrei, Hort geschlosssen

Di, 30.04.24 19:00
EA 4. Klasse

Fr, 03.05.24 19:00
8-Klass-Spiel

Sa, 04.05.24 18:00
8-Klass-Spiel

So, 05.05.24 15:00
8-Klass-Spiel

Di, 07.05.24 19:30
EA 10. Klasse

Fr, 10.05.24 00:00
Schulfrei

Di, 14.05.24 00:00
ZP 10 Deutsch

Do, 16.05.24 00:00
ZP 10 Englisch

Di, 21.05.24 00:00
Pfingstferien

Mi, 22.05.24 19:30
EA 6. Klasse

Fr, 24.05.24 00:00
ZP 10 Mathe

Mo, 27.05.24 00:00
Projekttage

Di, 28.05.24 00:00
Projekttage

Di, 28.05.24 19:30
EA 3. Klasse

Mi, 29.05.24 00:00
Projekttage

Mi, 29.05.24 19:00
Elternvertreter Treffen

Fr, 31.05.24 00:00
Schulfrei

Fr, 07.06.24 00:00
Schulfest

Di, 11.06.24 20:00
EA 9. Klasse

So, 16.06.24 00:00
Vitusfest

Mi, 26.06.24 00:00
Künstlerischer Abschluss 11. Klasse

Mi, 26.06.24 19:30
EA 1. Klasse

Do, 27.06.24 19:00
Elternvertreter Treffen

Fr, 28.06.24 00:00
Verabschiedung 11. Klasse

Fr, 05.07.24 10:00
früher Schulschluss

Mo, 08.07.24 00:00
Sommerferien bis 20.8.