head_overlay

kopfbild

Leichtathleten werden Vize-Kreismeister
Schulmannschaft beim Sportfest in Ahlen

Den hervorragenden 2. Platz errang die Leichtathletik-Schulmannschaft beim Sportfest in Ahlen im Rahmen „Jugend trainiert für Olympia"!

Sechs Sechstklässler/innen und ebenso viele Siebtklässler/innen waren gegen zehn weitere Schulmannschaften hauptsächlich aus Ahlen sowie je eine aus Sendenhorst und Wadersloh angetreten. Als Vizemeister im Kreis Warendorf hat sich das Team für die Westfalenmeisterschaft qualifiziert.

In sechs Disziplinen in der Wettkampfklasse IV traten Ethel Assiobo, Marlen Rhode, Jade Webbeler, Emely Fust, Kim Katter, Marie Schupelius, Clemens Poschmann, Moritz Severin, Konstantin Tann, Yul Berendes, Tom Lütke Harmann und Max Reverey an. Der Wettkampf begann vielversprechend mit dem Tennisring-Weitwurf: In den ersten Würfen zeigte sie ihre Fähigkeiten, nur zum Schluss ließen sie ein wenig nach. Diese Blöße gaben sich die Everswinkler Waldorfschüler nicht mehr beim Weitsprung, denn wie die Kampfrichter bald staunend feststellten, flogen sie geschlossen als Team und kontinuierlich besonders weit und sammelten kräftig Punkte. Beim Medizinball-Stoßen überraschten sie mit guten Weiten selbst mit ihrer Linken. „Das machen wir mit Links" dachten sich die Everswinkler auch beim Hochsprung, denn wieder mussten sie sowohl von links als auch von rechts mittels Schersprung die Latte ab der Anfangshöhe von 90 cm überwinden. Obwohl sie nicht so gut wie im Training sprangen, zeichneten sie sich wieder durch eine geschlossene Leistung aus. Dreimal hatte das Team in den letzten Wochen gemeinsam geübt, dabei wurden sie von Lisa Jepp, Amelie Langenberger (Sie war auch Betreuerin beim Wettkampf!) und Raphael Karpol unterstützt, die bei einer Verletzung eingesprungen wären.
Mit der Ankündigung „Die letzten beiden Laufdisziplinen entscheiden über eure Platzierung, ihr liegt auf den zweiten bis dritten!" motivierte der betreuende Sportlehrer Norbert Lawnik das Team. Mit vollem Einsatz sprinteten sie beim 40-Meter-Pendellauf mit der zweitbesten Zeit weiter nach vorne. Im abschließenden 8-Minuten-Lauf zeigten alle ihren Ehrgeiz und hielten durch, so dass sie zur allgemeinen Überraschung schon bei ihrer ersten Teilnahme an diesem Wettkampf hinter dem Gymnasium St. Michael aus Ahlen Zweiter wurden.
Begeistert nahmen sie die Siegerurkunde in Empfang und sehr stolz waren sie über die Qualifizierung zur Westfalenmeisterschaft im September in Dortmund. Da planten sie gleich das nächste Training – höher, schneller, weiter!

Norbert Lawnik (Lehrer), auch Fotos

IMG 5464

IMG 5472

IMG 5475

Urkunde

 

Pinwand


LehrerGesucht


kalender-picto

Kalender

Keine Termine